Skip to content

Dahren - Darin

Eine slawische Burgwall-Anlage aus dem 10.Jahrhundert kennzeichnet das einstige Gutsdorf im Engtal des Langen Wassers.
Hier herrschte über 200 Jahre das Adelsgeschlecht v. Haugwitz.
1750 erwarb der Bautzener Stadtapotheker und Altertumsforscher Elias Rüde
das Gut.
Etwa 70 Einwohner zählte Dahren, als es 1923 zu Göda gemeindet wurde. 
Hier existierten Ölmühle, Sägewerk (bis 1950) und eine Fabrik für Spindelschnuren (bis 1954).
Schon früher war die "Felsenmühle" beliebtes Ausflugslokal.

Am 31.12.2015 hatte Dahren 39 Einwohner.

 

   

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Gemeinde Göda

Schulstraße 14
02633 Göda
Tel.: 035930 583 0
Fax: 035930 583 33
E-Mail:
post@goeda.de
Internet:www.goeda.de      

Öffnungszeiten

Bitte auch die Mitteilungen unter Aktuelles beachten.

Mo: geschlossen
Die: 9 - 11:30 Uhr / 14 - 18 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 9 - 11:30 Uhr / 14 - 16 Uhr
Fr: 9 - 11.30 Uhr

 

Login