Skip to content

Aktuelles

Stellenausschreibung - Kinderhort Göda

In der Gemeinde Göda sind ab dem 01.02.2018 zwei Stellen als staatlich anerkannte Erzieher/in im Kinderhort in Göda zu besetzen.
Die Stellen sind jeweils Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden und sind vorerst befristet für 2 Jahre.

Aufgabengebiet:
Dem/der Stelleninhaber/in obliegt die Betreuung und Erziehung von Kindern im Betreuungsalter von der ersten bis zur vierten Klasse.
- Umsetzung des Sächsischen Bildungsplanes
- Beteiligung am Qualitätsentwicklungsverfahren, kontinuierliche Fort- und Weiterbildung

Voraussetzungen:
• Abschluss als staatlich anerkannte Erzieher/in
• Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30 a BZRG
• Freude am Umgang mit Kindern
• Teamfähigkeit sowie hohe Flexibilität und Kreativität
• die Identifizierung mit dem Konzept der Einrichtung

Die Einstellung erfolgt in der EG S8a nach TVöD.

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lichtbild, Lebenslauf, Zeugnisse, lückenlose Übersicht über den beruflichen Werdegang mit Nachweisen der bisherigen Tätigkeiten) richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an die Gemeindeverwaltung Göda, Schulstr. 14, 02633 Göda.

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden durch uns nicht erstattet.

 


Gerald Meyer
Bürgermeister

Weiterlesen ...

Jetzt hier erhältlich - Das Buch "Göda tausendjährig"

Ab sofort können Sie die letzten Exemplare vom Lusatia Verlag

"Göda tausendjährig" hier bei uns zum Preis von 4,95 € erwerben.

                                             Cover

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat der Gemeindeverwaltung.

Weiterlesen ...

Bebauungsplan „Sondergebiet - Erneuerbare Energien - Photovoltaik“ Prischwitz

Öffentliche Bekanntmachung
zur Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
Bebauungsplan „Sondergebiet - Erneuerbare Energien - Photovoltaik“ Prischwitz
 

Der Gemeinderat der Gemeinde Göda hat am 21.11.2017 den Entwurf des Bebauungsplanes „Sondergebiet – Erneuerbare Energien - Photovoltaik“ Prischwitz mit Stand vom 23.10.2017 gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Mit dem Bebauungsplan leistet die Gemeinde Göda einen Beitrag zur Bereitstellung von regenerativen Energien. Das Vorhaben steht im Kontext zur Energiepolitik des Bundes, welche mit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf die Erhöhung des Anteils der Stromerzeugung aus regenerativen Energien ausgerichtet ist.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes befindet sich südlich der Ortschaft Prischwitz, nördlich entlang der Autobahn A4 und umfasst das Flurstück 43/4 der Gemarkung Prischwitz.
 

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Sondergebiet – Erneuerbare Energien - Photovoltaik“ Prischwitz einschließlich Begründung und Umweltbericht wird nach § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 11.12.2017 bis 22.01.2018 im Gemeindeamt Göda, Schulstraße 14 in 02633 Göda während der Dienststunden (Montag, Mittwoch, Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit ausgelegt. [In der Zeit vom 27.12.2017 bis zum 29.12.2017 bleibt die Gemeindeverwaltung Göda geschlossen.]

Zusätzlich liegen bereits vorhandene, wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen aus der Beteiligung nach § 4(1) BauGB zu folgenden Themen aus:
  • FFH-Gebiet „Hoyerswerdaer Schwarzwasser“

  • naturschutzfachlicher Ausgleich, einheimische und standortgerechte Gehölzarten in Pflanzliste

  • Radonschutz
  • Geologie, Hydrologie

  • Niederschlagswasserabfluss, Erosionswirkung

  • natürliche Bodenfunktionen, Bodenfruchtbarkeit

  • Archäologie
     

    Der Bebauungsplan enthält Informationen zu folgenden umweltrelevanten Aspekten:

  • Schutzgebiete, Lage zum FFH-Gebiet „Hoyerswerdaer Schwarzwasser“
  • Grünordnung
  • Bodenschutz
  • Standortalternativenprüfung im Hinblick auf den Boden- und Biotopschutz

  • Umweltbericht mit den Ergebnissen aus der Umweltprüfung nach § 2(4) BauGB.
    Es sind die Umweltauswirkungen der Planung auf Boden, Wasser, Klima, Arten und Biotope, Kulturlandschaft und Mensch sowie das Landschaftsbild und das Erholungspotential dargelegt. Enthalten ist die Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung sowie die Ziel- und Maßnahmenplanung im Hinblick auf die Umweltbelange und die Kompensation zu erwartender Eingriffe in Natur und Landschaft.

     

Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes „Sondergebiet – Erneuerbare Energien -
Photovoltaik“ Prischwitz können bis zum 22. Januar 2018 mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Göda, Schulstraße 14, 02633 Göda abgegeben werden.

Verspätet abgegebene Stellungnahmen im Rahmen der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Gerald Meyer
Bürgermeister

 

 

Weiterlesen ...

Öffentliche Bekanntmachung - Solarpark Seitschen

Öffentliche Bekanntmachung
Gemeinde Göda
 
Vorhabenbezogener Bebauungsplan
„Solarpark Seitschen“, Gemarkung Großseitschen,

mit Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren

 

Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

mit Erlass der örtlichen Bauvorschriften

und Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB

 
 

Der Gemeinderat der Gemeinde Göda hat in öffentlicher Sitzung am 21.11.2017 aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

 
„Solarpark Seitschen“, Gemarkung Großseitschen
 

beschlossen sowie die Vorentwürfe mit Stand vom 21.11.2017 gebilligt und die Durchführung der frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB und frühzeitige Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen

Der Planbereich umfasst die nördlichen Teilflächen der Grundstücke Flst. Nr. 421 und 422, Gemarkung Großseitschen und wird begrenzt:
 

im Westen: durch das Flst. Nr. 423,,

im Norden: durch die Kreisstraße auf Flst. Nr. 418/3

im Osten: durch den Acker im östlichen Teilbereich des Flst. Nr 421,

und Süden: durch die südlichen Teilbereiche der Flst. Nr 421 und 422.

 

Maßgebend für den Geltungsbereich ist der nachfolgende unmaßstäbliche Lageplan:

 
 

Im Parallelverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans ist der Flächennutzungsplan der Gemeinde Göda gemäß § 8 Abs.3 BauGB fortzuschreiben.

 
Ziel und Zweck der Planung

Die Firma Anumar GmbH beabsichtigt die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf den genannten Flurstücken. Um den Bau der Anlage planungsrechtlich verwirklichen zu können, ist die Aufstellung eines vohabenbezogenen Bebauungsplanes notwendig. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan weist ein Sondergebiet zur Nutzung regenerativer Energien (Photovoltaik) aus. Die Größe des Plangebietes beträgt ca 1,77 ha, die Modulfläche ca. 1,20 ha und befindet sich südlich der Bahnlinie Dresden-Görlitz und der Kreisstraße K7256.

 

Der Entwurf des Bauleitplanes einschließlich Begründung und Umweltprüfung liegt nun gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zu jedermanns Einsicht im Zeitraum vom

 
11. Dezember 2017 bis 22. Januar 2018
 

im Gemeindeamt Göda, Schulstraße 14 in 02633 Göda während der Dienststunden (Montag, Mittwoch, Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr) sowie nach Terminvereinbarung zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit aus.. [In der Zeit vom 27.12.2017 bis zum 29.12.2017 bleibt die Gemeindeverwaltung Göda geschlossen.]

Des weiteren können die Unterlagen zusätzlich im Internet eingesehen werden (www.goeda.de).

 

Während der Auslegungsfrist kann jedermann zu den Planentwürfen Stellungnahmen oder Einwände mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift abgeben.

Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag nach § 47 VwGO ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Weiterlesen ...

Aktuelle Einwohnerzahlen


Anzahl der Einwohner zum 01.01.2017:                    3.114

Anzahl der Geburten (+):                                                 19

Anzahl der Sterbefälle (-):                                               27

Anzahl der Zuzüge (+):                                                  102

Anzahl der Wegzüge (-):                                               115

Anzahl der Einwohner zum 31.12.2017:                    3.093

Weiterlesen ...

Kontakt

Gemeinde Göda

Schulstraße 14
02633 Göda
Tel.: 035930 583 0
Fax: 035930 583 33
E-Mail:
post@goeda.de
Internet:www.goeda.de      

Öffnungszeiten

Bitte auch die Mitteilungen unter Aktuelles beachten.

Mo: geschlossen
Die: 9 - 11:30 Uhr / 14 - 18 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 9 - 11:30 Uhr / 14 - 18 Uhr
Fr: 9 - 11.30 Uhr

Öffnungszeiten Standesamt

Bitte auch die Mitteilungen unter Aktuelles beachten.

Mo: geschlossen
Die: 9 - 11:30 Uhr / 14 - 18 Uhr

Mi: geschlossen
Do: 9 - 11:30 Uhr
Fr: 9 - 11:30 Uhr

Login

Veranstaltungen

18/01/26 19:00
Einladung zum "Gödaer Unternehmertreff" 2018